Gottesdienst

Sabbat (Samstag), 10.00 Uhr bis 12.15 Uhr

10:00 Uhr Informationen
Gesprächskreise
Kindergottesdienst
Pause
11:15 Uhr Anbetungszeit
Predigt

In unseren Gottesdiensten feiern wir einerseits die Gnade Gottes, mit der er uns Menschen begegnet. Gott liebt alle Menschen, er sorgt und kümmert sich um uns. Gottesdienst ist also „Gottes Dienst“ an uns.

Andererseits „dienen wir Gott“, indem wir ihn loben und anbeten, von ihm lernen und unser Leben im Gottesdienst und Alltag auf ihn ausrichten und ihm in Menschen, die unsere Hilfe brauchen, dienen. Der Gottesdienst am Sabbat (Samstag) ist also immer nur so erfüllend und bedeutend, wie man „Gottesdienst“ im Alltag lebt und erlebt. Die Feier am Sabbat ist keine Flucht von der Welt, sondern Gelegenheit zum Austausch und der bewussten Ausrichtung auf Gott.

Die Gottesdienstfeier am Sabbat (Samstag) ab 10.00 Uhr  geschieht mit zwei Schwerpunkten. Zunächst besteht die Möglichkeit nach einem Loblied, einem Bibelwort und kurzen Informationen aus dem Gemeindeleben in Gesprächsrunden sich über einen Bibelabschnitt und dem persönlichen Erleben Gottes auszutauschen. In dieser Zeit findet ein besonderes Kindergottesdienstprogramm in den Nebenräumen statt. Die Kinder treffen sich in den Altersgruppen 0-4 Jahre, 5-8 Jahre, 8-11 Jahre und 12-15 Jahre und können so altersentsprechend betreut werden und etwas über Gott und die Welt lernen.

Nach einer kurzen Pause findet in der Lob- und Anbetungszeit eine bewusste Ausrichtung auf Gott statt. Diese Zeit wird mit verschiedenen Liedern, Bibeltexten oder anderen inspirierenden Texten, Bildern und Gebeten gestaltet.

Nach der üblichen Kindergeschichte folgt eine ca 30-40 minütige Predigt. Die Predigt wird nicht ausschließlich vom Gemeindepastor gehalten, sondern sogar zum überwiegenden Teil von engagierten Gemeindegliedern, Gastpredigern oder pensionierten Pastoren. Nach einem Lied, Gebet, Segenslied und Segen besteht im Foyer die Möglichkeit, sich bei Tee, Kaffee und Gebäck noch weiter auszutauschen und Beziehungen zu pflegen.

Abendmahl wird in der Adventgemeinde einmal im Vierteljahr gehalten. Dabei geht jeder Abendmahlshandlung immer eine Fußwaschung nach dem Vorbild in Johannes 13 vorraus.

Zu Besonderen Anlässen werden entsprechend thematisch ausgerichtete Gottesdienste gefeiert, z.B. ein Fürbitte-Gottesdienst zum Jahresanfang, ein umfangreiches Osterprogramm oder Heilig-Abend-Gottesdienste, Erntedank oder der traditionelle Freiluft „Wald-„Gottesdienst vor den Sommerferien an der Bifurkation in Melle-Gesmold.

Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen mit uns Gemeinsam Gottesdienst zu feiern!